• Fokus Weihnachten

Santa Claus is coming to town

Die Auswahl an glitzernden Weihnachtsmärken in der Schweiz ist riesengross. Wir haben einen Blick über die Landesgrenzen hinaus gemacht und fünf spannende Märkte in Europa und Übersee entdeckt.

Santa Claus is coming to town

Hamburg: Rathausmarkt (25. November – 23. Dezember)

Der historische Markt direkt vor dem Rathaus präsentiert sich mit zahlreichen Händlern, Kunsthandwerkern und Schaustellern, die jeder auf seine Art Weihnachtsstimmung verbreiten. Mit nicht weniger als 18 Weihnachtsmärkten lässt die Hansestadt kaum Wünsche offen. Ob familiär oder frivol, ob bezaubernde Weihnachtswelt im Stadtteil Hafencity oder hanseatisches Lebensgefühl beim Winterzauber am Jungfernstieg. Der Weihnachtszeit kann in Hamburg auch mit einem sexy Augenzwinkern begegnet werden: Auf dem Spielbudenplatz an der Reeperbahn treffen klassisches Weihnachtsambiente und typische Kiezkultur aufeinander. Hamburg-Tourismus

Foto: Shutterstock

Innsbruck: Christkindlmarkt Altstadt (15. November – 23. Dezember)

Der traditionelle Christkindlmarkt verwandelt die Altstadt bereits seit Mitte des Monats in festliche Stimmung. Für kleine und grosse Besucher gilt es die Märchen- und Riesengasse zu entdecken. Beim Schlendern durch den Märchenwald begegnet man 28 lebensgrossen Märchen-, Riesen- und Sagenfiguren. Vom Nostalgie-Karussell bis zur Christkindlbahn – ein Besuch in Innsbruck sollte man definitiv in der Adventszeit einplanen. Christkindlmarkt

Foto: Shutterstock

Paris: Weihnachtsdorf von Défense (23. November – 29. Dezember)

In der Vorweihnachtszeit präsentiert sich die ansonsten so hektische Millionenmetropole Paris von ihrer besinnlichen Seite. Etwa dann, wenn auf dem Vorplatz von La Défense einer der wohl grössten Weihnachtsmärkte von Paris, mit mehreren hundert Ständen auf einer Fläche von über 10’000 Quadratmetern eröffnet wird. Das Angebot ist riesig und hält für jedes Budget etwas bereit. Die Kulinarik kommt dabei auch nicht zu kurz – an den Ständen sind alle Regionen Frankreichs vertreten. Parisinfo

Foto: Shutterstock

Neapel: ganzjährig

Mitten in der verwinkelten Altstadt von Neapel liegt die via San Gregorio Armeno auch „Krippenstrasse“ genannt. In unzähligen Läden arbeiten, zeigen und verkaufen Handwerkskünstler Krippenstatuen das ganze Jahr über. Hier findet man alles, um seine Krippe zu Hause zu verschönern und ergänzen. Neben traditionellen Figuren, wie Jesus, Maria und Josef oder den Heiligen Drei Königen, gibt es auch handgefertigte Kunstschätze, bis hin zu touristischen Souvenirs zu erwerben. Portanapoli

Foto: Shutterstock

Chicago: (15. November – 24. Dezember)

Der Christkindlmarket auf dem Daley Plaza gründet auf Inspirationen aus Nürnberg. Der Anlass erfreut sich steigender Beliebtheit und gilt in der Millionenmetropole mittlerweile als eine der grössten Winterattraktionen. An den Ständen wird ein bunter Mix aus deutschen und US-Produkten feilgeboten. Die Gäste können ihren Durst mit einem erfrischenden importierten deutschen Bier stillen oder sich mit einer Tasse Glühwein aufwärmen und dazu deutsche Köstlichkeiten geniessen. Der familienfreundliche Outdoor-Markt bietet auch spezielle Aktivitäten für die kleinen Gäste. Christkindlmarket

Foto: Shutterstock

#Über Autor

#Das könnte Sie auch interessieren