• Fokus Irland

Irland – Véroniques ganz persönliche Highlights

Véronique Platschka ist nicht nur Irland-Verliebte, sondern auch die Vertretung von Irland Toruismus in der Schweiz. Hier verrät sie uns ihre persönlichen Highlights.

Irland – Véroniques ganz persönliche Highlights

Berauscht von Irlands Klippen

Mit Meer und Wasser kann man mich immer begeistern und davon findet man auf der Insel Irland mehr als genug! Die Wellen des wilden Atlantik zerschellen an unzähligen Steilküsten und Klippen oder rollen sanft auf irische Strände, den Himmel immer als dramatische Kulisse im Hintergrund. Ob strahlend blau mit Sonnenschein, oder mit dunklem Sturm- und Wolkenspiel. Einen meiner irischen Lieblingsmomente durfte ich 2018 in der Grafschaft Mayo erleben, im hohen Norden der Republik Irland, genau genommen am Downpatrick Head. Frische Seeluft in der Nase, die Haare zerzaust vom Wind und ein einmaliger Ausblick auf den «Dún Briste», welcher als Stück abgetrennte Landzunge mayestätisch aus dem Meer empor ragt. Viele Legenden ranken sich um diesen Felsbrocken, von Kämpfen zwischen St. Patrick mit dem heidnischen Gott Crom Dubh bis hin zur plötzlichen Abtrennung vom Festland und einer waghalsigen Rettungsaktion der Bewohner auf diesem Fleck Erde. Bei dem schwindelerregenden Ausblick schiesst einem regelrecht das Adrenalin durch den Körper.

Verliebt in Schafe, Wale und Co.

Und dann gibt es da noch die unzähligen Schafe. Etwa 8 Millionen davon. Das sind sogar mehr, als Irland an Einwohnern zählt. Ist man im April zur Lämmersaison unterwegs, trifft man an jeder Ecke kleine und grosse Wollknäule, sei es mitten auf der Strasse (das verlängert die Fahrt dann schon mal um 30 Minuten), oder inmitten der weiten grünen Landschaft.  Ein weisser Farbtuper in jedem Bild ist fast garantiert. Und wer wie ich von den tierischen Freunden nie genug bekommen kann, der sollte sich unbedingt auf eine Whale Watching Fahrt begeben. Mit etwas Glück kann man die Ozean-Riesen am besten im Frühling oder Sommer beobachten. Aber auch nur eine am Horizont im Wasser verschwindende Flosse garantiert Gänsehaut pur! Mein Lieblingsort für eine Schiffstour startet im kleinen Fischerort Baltimore in der Grafschaft Cork. Tipp: Cork lässt sich neben Dublin mittlerweile auch einfach direkt ab Zürich mit der SWISS erreichen, saisonal zwischen April und Oktober.

Irland Tourismus vorgestellt

Foto: Tourism Ireland

Mensch & Kultur

Mein Highlight, was man einfach selbst erleben muss und sich nicht auf Bildern oder Videos anschauen kann, sind schlichtweg die Menschen. Noch nie habe ich eine solche Offenheit, Freundlichkeit, Neugierde und schlichtweg Freude erlebt, die einem von den Irinnen und Iren entgegengebracht wird. Sei es auf einem spontanen Tanz zu Live Musik im Pub, ein flüchtiger Austausch in einem kleinen Kaffee gefühlt am Rande der Welt, oder ein einfacher Plausch auf einer Parkbank, von wo aus man gemeinsam einen wunderschönen Regenbogen bestaunt. Und letztendlich sind es ja gerade diese Momente, die eine Reise perfekt machen. Ich bin mir sicher, auch du nimmst von deiner Irland Reise eines mit nach Hause: Neue Bekanntschaften, Freunde und Erinnerungen, die dich immer wieder zurück nach Irland kommen lassen werden.

Travel Basics

Hinkommen Mit der Swiss direkt von Zürich nach Irland.

Rumkommen Auch wenn das Bussystem gut ausgebaut ist, am einfachsten erkundet man Irland mit dem Mietwagen.

Informationen: ireland

 

#Das könnte Sie auch interessieren

Vanlife: Wo schlafe ich heute?
  • Fokus Freiheit auf vier Rädern

Vanlife: Wo schlafe ich heute?

Autarkie: Stromversorgung unterwegs
  • Fokus Freiheit auf vier Rädern

Autarkie: Stromversorgung unterwegs

Anmeldung Newsletter

Die neusten Reisetipps und Inspirationen per Mail in Ihre Inbox.