• Fokus Irland

Christians Tipps – Galways coolste Pubs

Galway an der Westküste Irlands ist die coolste Stadt der Grünen Insel. Wer irische Pubs at its best erleben möchte, ist hier genau richtig!

Christians Tipps – Galways coolste Pubs

The King’s Head

Der Pub befindet sich in einem 800-jährige Haus, das bis in das 17. Jahrhundert der Wohnsitz des Bürgermeisters war. Im Jahr 1654 übernahm der englische Colonel Peter Stubbers das Haus. Die Legende besagt, dass Stubbers an der Hinrichtung des englischen Königs Charles I beteiligt war (1649), daher der Name King’s Head, der Kopf des Königs. Der Pub erstreckt sich über drei Etagen. Highlight sind Kamine aus dem 17. Jahrhundert und das leckere Essen im angeschlossenen Restaurant.

Adresse: 15 High Street.

In Galway Irland Pubs besuchen.

Foto: Shutterstock

Sonny Molloy’s

Das Molloy’s ist der wohl grösste Pub der Stadt, da hier drei Beizen durch verwinkelte Gänge miteinander verbunden sind. Neben dem Molloy`s sind das noch das Front Door und das Tigh Nora. Das macht insgesamt fünf Theken, die sich in dem Pub-Labyrinth verteilen – hier kann man also einen Pub-Crawl, eine Kneipentour, in einer einzigen Beiz machen. Das Tigh Nora, dessen Ausstattung an Jugenstil erinnert, hat sich übrigens auf Gin spezialisiert. Insgesamt werden 200 verschiedene Ginsorten aus allen Ecken der Welt angeboten.

Adresse: 2 High Street.

Quays Bar

Auch das Quays erscheint von aussen nur aus einem Raum zu bestehen, in Innern geht es aber auf mehreren Stockwerken und Räumen weiter. Das Besondere ist die Inneneinrichtung: Von einer aufgelösten Kirche wurden die Holzvertäfelung und Rundbögen verwendet. Die Quays Bar zählt zu den besten Music-Venues der Stadt und hat für seine Veranstaltungen schon so manchen Preis eingeheimst.

Adresse: 11 Quay Street.

In Galway Irland Pubs besuchen.

Foto: Shutterstock

Insider-Tipp

Aniar – Essen wie Gott in Irland

Als eines von zwei Michelin-Stern-Restaurants in Galway, bietet das Aniar fine Dining von höchster Qualität an. Der Fokus liegt auf regionale Zutaten und Traditionen. Unbedingt das 18-gängige Degustationsmenu auswählen, das es schon für 110 Euros gibt – günstig für ein Michelin-Restaurant. www.aniarrestaurant.ie

Taylor‘s Bar

Im Taylor’s in Galways Westend (über den Fluss neben der Altstadt) fühlt man sich in den kleinen Räumen wie in der heimatlichen Stube – wäre da nicht die Bands, die von traditioneller Musik bis Rock alles spielen, was die Musikstadt Galway zu bieten hat. An mehreren Bars kann man sich bedienen und im Sommer gar in einem kleinen Biergarten sitzen.

Adresse: 7 Dominick Street.

The Crane Bar

The Crane Bar ist die sichtigste Location für traditionelle Irische Musik in Galway. (Fast) jeden Abend kommen die Musiker der Stadt zusammen und spielen in immer neuen Kombinationen zusammen. Und manchmal kann es passieren, dass ein Zuschauer anfängt zu singen. Wer also fit ist in irischen Songs oder ein Meister auf der Tin Whistle kann mit einsteigen. Das Crane besteht aus zwei Stockwerken. Unten befindet sich der Pub, im oberen Stock ertönt die Musik. Das Gute: Die Crane Bar liegt etwas abseits des Trubels des Latin Quarters (High Street) im Westend.

Adresse: 2 Sea Road.

Travel Basics

Hinkommen Am einfachsten erreicht man Glaway mit einem Dirketflug nach Dublin und einer Weiterfahrt mit dem Mietwagen. Die Busverbindungen vom Flughafen direkt in die Innenstadt von Galway sind allerdings auch gut ausgebaut.

Informationen: galwaytourism.ie

#Über Autor

#Das könnte Sie auch interessieren

Vanlife: Wo schlafe ich heute?
  • Fokus Freiheit auf vier Rädern

Vanlife: Wo schlafe ich heute?

Autarkie: Stromversorgung unterwegs
  • Fokus Freiheit auf vier Rädern

Autarkie: Stromversorgung unterwegs

Anmeldung Newsletter

Die neusten Reisetipps und Inspirationen per Mail in Ihre Inbox.