Advertorial

Herbstferien in Süditalien

Das Land, wo die Zitronen blühen ist ein Paradies des guten Lebens. Und der traumhaften Strände sowie der charmanten Dörfchen. Willkommen im Dolce Vita Süditaliens! Übrigens: Dank Direktverbindung nur einen kurzen Flug entfernt.

Herbstferien in Süditalien

Aus welchen Gründen wählt man seine Feriendestination? Die Kultur, das Essen, das Freizeitangebot, die schönen Strände? Sicherlich. Auch mag das Preis-Leistungs-Verhältnis eine Rolle spielen. Aber schlussendlich ist es das Gefühl. In welche Lebensart möchte ich während meiner Ferien eintauchen? 

In Süditalien lässt sich dieses Lebensgefühl in zwei Worten beschreiben: Dolce Vita, das süsse Leben. Durch malerische Dörfchen schlendern, unter einer Platane einen Espresso geniessen, in der lauen Abendluft in einer Taverne schlemmen, in einer kleinen Bucht ins Meer springen, mit einer Vespa unbekannte Schätze entdecken: Süditalien hat all das zu bieten, was man sich von Freien in Bella Italia erhofft – und das ohne Touristenmassen. Denn der Süden des Stiefels ist hauptsächlich die Feriendestination der Italiener selbst. Ausländische Touristen entdecken die Region nur langsam. Gut so! So hat sich eine authentische Region erhalten, die das Leben nicht nach den Bedürfnissen der Besucher ausrichtet. Italianità in ihrer schönsten Form. Und dennoch ist die Infrastruktur für die Ferien top. Erlebnisse für die ganze Familie im und am Wasser sind bei den Bambini liebenden Italiener selbstverständlich. Und im bergigen Hinterland warten Outdoorerlebnisse für jeden Geschmack. Lieber ein luxuriöses Strandhotel oder doch ein kleines Boutiquehotel mit historischem Charme? Auch bei den Unterkünften ist die Auswahl gross. Benvenuti in Italia!

Sardinien – die Allroundinsel

Costa Smeralda – der Name sagt alles, die Smaragdküste. Ja, die Strände auf der Insel Sardinien sind Juwelen. Von der kleinen Felsbucht, die man am besten mit dem Boot erreicht, bis zu langen Sandstränden gibt es hier alles, was das Badenixen-Herz begehrt. Und wenn man mal eine Pause vom Sonnenbaden und Muschelsuchen braucht? Dann kann man im ungezähmten Hinterland viele Abenteuer erleben, z.B. Wanderungen in gewaltigen Schluchten oder Velotouren zu verträumten Dörfern. Aber Achtung: Hinter jeder Kurve könnte ein Schaf sitzen. Und natürlich sind da die Tavernen und Hafenlokale, wo der Weg der Meerestiere vom Fischerboot auf den Teller sehr kurz ist. Und das schmeckt einfach herrlich!

Herbstferien in Süditalien

Foto: Shutterstock

Kalabrien – die unbekannte Stiefelspitze

Kalabrien ist der Newcomer auf der italienischen Ferienkarte. Nur wenige ausländische Touristen finden bislang den Weg zur Stiefelspitze. Kalabrien konnte sich deshalb seinen authentischen Charme bewahren: verträumte Dörfer, lebendige Traditionen und herrliche, frische regionale Küche. Und über all dem liegt der Duft der Zitrusfrüchte (die Zitronen- und Bergamotte-Produktion ist hier besonders wichtig). Wer gerne badet, findet kleine Hotels und Buchten, die einen familiären Flair verströmen. Oder doch lieber auf dem Land wohnen? Dann empfiehlt sich ein «Agrotourismo»: Bauernhöfe, die Zimmer vermieten. Outdoorler finden zudem im bergigen Hinterland viele Wander- und Biketrails.

Herbstferien in Süditalien

Foto: Shutterstock

Sizilien – Schmelztiegel der Kulturen

Sizilien ist ein Ferien-Tausendsassa! Die Strände sind top, das Hinterland ist gespickt mit Ausflugs-Abenteuer (warum nicht mal den Ätna besteigen?) und Historienfans verzücken sich an 3000 Jahren Geschichte, von den alten Griechen bis zum Barock. Sizilien hat so viel zu bieten, dass es schade wäre, man würde nur an einem Fleck verweilen. Also Auto oder Vespa mieten und sich auf eine Tour aufmachen. Catania, die zweitgrösste Stadt des Eilands, mit ihrer Fülle barocker Bauten sollte ebenso auf dem Plan stehen wie die Inselhauptstadt Palermo. Nirgends mischen sich Kulturen so furios wie hier. Und erst die Küche: Hier vereinen sich die Geschmäcker des gesamten Mittelmeerraums.

Herbstferien in Süditalien

Foto: Shutterstock

Travel Basics

Einreisen Bei Einreisen aus der Schweiz müssen für die drei Regionen vor der Reise online Formulare ausgefüllt werden (Link unter www.italia.it). In ganz Italien besteht Maskenpflicht in geschlossenen öffentlichen Orten sowie von 18:00 bis 6:00 Uhr auch im Freien in Situationen, in denen sich Gruppen befinden. (Stand 16.9.2020)

Hinfliegen Edelweiss Air fliegt mehrmals wöchentlich von Zürich direkt nach Cagliari (Sardinien), Lamezia (Kalabrien) und Catania (Sizilien). Edelweiss empfiehlt Passagieren, sich spätestens 2 Stunden vor Abflug am Flughafen einzufinden. www.flyedelweiss.com (Stand 16.9.2020)

 

#Das könnte Sie auch interessieren

Anmeldung Newsletter

Die neusten Reisetipps und Inspirationen per Mail in Ihre Inbox.