Hoteltest: Constance Lemuria, Seychellen

Das Fünf Sterne Deluxe Resort Constance Lemuria zählt zu den besten Resorts auf der Seychellen Insel Praslin, inklusive dreier Traumstrände und einem Golfplatz. Wir haben den Luxus getestet.

Hoteltest: Constance Lemuria, Seychellen

7/10 Die TravelBistro Bewertung

Das mittelgrosse Resort nimmt ein Grossteil der Nordspitze der Insel Praslin ein, inklusive drei traumhafter Strände. Mit dem einzigen 18-Loch-Golfplatz der Seychellen, zwei Tennisplätzen und einem Wassersportzentrum kommt hier auch abseits des Strandes keine Langweile auf. Fünf Restaurants bieten vom Beach Snack bis zu gehobener Küche eine genügend grosse kulinarische Auswahl. Das Constance Lemuria ist für all jene geeignet, die sich am Beach erholen und dennoch etwas aktiv sein wollen. Allerdings braucht es für den Fünf-Sterne-Luxus das nötige Taschengeld: Eine Junior Suite mit Halbpension (ohne geht es hier kaum) kostet um die 1000 Franken pro Nacht.

Insgesamt kommt das Constance Lemuria auf 7.3 von 10 Punkten. Weitere Tipps und Information zu den Seychellen finden Sie in unserem Listicle: Die 7 Highlights der Seychellen

Lemuria Constance Hotel Seychellen

Foto: Constance Hotels

8/10 Lage

Das Constance Lemuria nimmt ein 100 Hektaren grosses Areal im Nordwesten der Insel Praslin ein (Praslin ist etwa eine Fährstunde von der Hauptinsel Mahé entfernt). Mit seinem Golfplatz und einigen Hügeln kann man das Gelände sogar für ausgiebige Spaziergänge nutzen. Highlight sind drei Strände, wobei nur der Petit Anse Kerlan zum Baden geeignet ist. Die beiden anderen eignen sich wegen starker Strömungen «nur» zum Sünnelen und für Strandspaziergänge. Und zum Beobachten von Meeresschildkröten: Der etwa einen Kilometer lange Grand Anse Kerlan Strand ist ein wichtiges Brutgebiet. Wer in den Wintermonaten anreist, kann mit Glück das Schlüpfen der Baby-Schildkröten beobachten.

Für alle, die Ruhe und Abgeschiedenheit suchen, ist die Lage perfekt. Einen Nachteil gibt es allerdings: Wer auswärts essen gehen oder die Insel erkunden möchte, muss sich entweder ein Auto mieten (organisiert das Hotel), ein Taxi nehmen oder den lokalen Bus benutzen. Praslin ist allerdings so überschaubar, dass man mit dem Auto alle Punkte in einer guten halben Stunde erreicht.

Abgeschiedenheit im Paradies auf den Seychellen

Foto: Constance Hotels

8/10 Ambiente

Eingebettet in tropische Natur mit Sandstrand, Palmenhain und Granthügeln kommt hier wahres Inselfeeling auf. Entlang der beiden Strände Petite und Grande Anse Kerlan wurden die Suiten, Villas, Boutiquen und der Kidsclub in kleinen Einheiten verteilt, so dass die gesamte Anlage wie ein Dorf wirkt.

Das Hauptgebäude mit Lobby, Bar und dem Restaurant Legend ist stilvoll als offener Pavillon gebaut, der in seinem Charakter an Asien erinnert.

Trotz Fünfsterne-Luxus herrscht eine lockere Atmosphäre – das heisst allerdings nicht, dass man zum Abendessen nicht das gebügelte Hemd aus dem Koffer holen sollte.

Lobby Bereich Lemuria Constance Hotel

Foto: Constance Hotels

8/10 Ausstattung

Grösstes Alleinstellungsmerkmal ist der einzige 18-Loch-Golfplatz der Seychellen, auf dem sogar internationale Turniere ausgetragen werden. Die 18 Tees verteilen sich auf dem bergigen Gelände des Resorts und bieten einige knifflige Challenges. Zwei Golfplätze, ein Fitnesscenter und ein Padi-Tauchzentrum ergänzen das Sportangebot. Im Preis inbegriffen ist jeglicher Wassersport ohne Motor (Kajak, Stand Up Paddle, Schnorcheln). Ein Spa bietet Massagen, kosmetische Behandlungen und eine Sauna. Letztere war bei unserem Besuch wegen Corona geschlossen, die Massage aber war sehr professionell und erholsam. Und wer ein bisschen Shoppen will, findet einen Souvenirladen, eine Boutique und sogar einen Juwelier. Für Familien mit Kindern gibt es einen Kidsclub, zu dessen Areal ein Gehege mit Riesenschildkröten gehört. Also nicht wundern, wenn man die Kinder kaum noch zu Gesicht bekommt.

Christian am Golfspielen auf den Seychellen

Foto: TravelBistro

 

7/10 Zimmer

Insgesamt gibt es 105 Einheiten in vier Kategorien. Wir waren in einer Junior Suite untergebracht, die mit Abstand häufigste Kategorie. In den 50+ Quadratmetern hat es Platz für ein Kingsize-Bett, eine Sitzecke und ein geräumiges Bad mit zwei Lavabos, Dusche und Badewanne. Der Balkon mit Meerblick ist zudem mit einer Lounge ausgestattet. Aircondition, Minibar und grosser Fernseher verstehen sich von selbst. Erfreulich ist ein Ventilator, der Abkühlung verschafft, ohne dass man im Zug der Klimaanlage liegen muss, die unpraktischer Weise direkt auf das Bett gerichtet ist.

Die Zimmer sind geschmackvoll aber schlicht gehalten. Ihnen fehlt der Charme, den das Haupthaus mit seiner Holzbauweise aufweist. Die Senior Suiten sind etwa doppelt so gross und bieten zwei Räume, die Villas haben zusätzlich einen eigenen Pool – liegen preislich dann aber deutlich höher.

Junior Suite Lemuria Constance Hotel Seychellen

Foto: Constance Hotels

7/10 Essen und Trinken

Wegen der abgeschiedenen Lage wird man abends hauptsächlich im Resort essen. Es empfiehlt sich also, Halbpension zu buchen – wer die Mahlzeiten einzeln bezahlt, gibt unnötig Geld aus. Insgesamt gibt es fünf Restaurants, wobei zwei davon auch als Bar fungieren. Das Buffet-Restaurant Legend fokussiert jeden Abend auf eine andere kulinarische Region. Wir konnten Asien und Mediterran ausprobieren. Die Auswahl an Gerichten ist gross genug, um nicht langweilig zu sein, könnte aber gerade bei den warmen Gerichten mehr Variation vertragen (das gilt übrigens auch für das Zmorgen). Im Nest auf der kleinen Halbinsel wird lokale kreolische Küche angeboten. Zu empfehlen: das Thunfisch Carpaccio und das Poulet Curry. The Diva ist das Gourmetrestaurant mit einem Set-Menu oder A-la-Carte-Gerichten. Die Spezialität sind verschiedene Steaks, inklusive einem sehr zarten Wagyu Beef. Am Strand gibt es zudem am Mittag eine Strandbar mit leichten Gerichten.

Klassischerweise wird man eine Woche in dem Resort verbringen (obwohl es sich lohnen würde, noch eine andere Insel auszukundschaften). Die drei Abendrestaurants mit den wechselnden Themen am Buffet bieten für die Woche genügend Abwechslung. Mein Tipp: Mindestens einmal sollte man dennoch auswärts essen.

Seychellen Robinson Crusoe Feeling

Foto: Constance Hotels

6/10 Preis-Leistung

Luxus ist nie günstig. Zudem sind die Seychellen keine Budget-Destination. Für die Junior Suite muss man für zwei Personen mit Halbpension etwa 1000 Franken pro Nacht rechnen. Dies schwankt etwas, je nach Saison. Inkludiert sind W-Lan, unmotorisierter Wassersport und der Greenfee für den Golfplatz.

Abgeschiedenheit im Paradies auf den Seychellen

Foto: Constance Hotels

Travel Basics

Hinkommen Edelweiss Air fliegt nonstop von Zürich nach Mahé. www.flyedelweiss.com

Einreise Zur Einreise genügt ein Reisepass. Zur Einreise wird zudem ein negativer PCR-Coronatest von einem zertifizierten Labor mit offiziellem Schreiben benötigt, der nicht älter als 48 Stunden vor Abflug sein darf. Zudem muss vor dem Flug für 45 US-Dollar online die «Health Travel Authorization» eingeholt werden (https://seychelles.govtas.com). Dabei muss man sowohl Auskunft über seine Kontaktdaten und seinen Gesundheitszustand machen, wie auch Bilder (oder PDFs) des Coronatests, des Passes und der Hotelbestätigungen hochladen. Zudem gilt momentan eine sechstägige Quarantänepflicht im gebuchten Hotel, bei der man sich im Hotel frei bewegen, aber die Anlage nicht verlassen darf. Am fünften Tag wird zudem ein weiterer Test durchgeführt. Ist dieser negativ, darf man das Hotel verlassen und sich frei bewegen. (Stand November 2020)

Beste Reisezeit Von Mai bis September bringt der Südostmonsum trockenes Wetter mit starken Winden an der Südwestküste. Von November bis März bringt de Nordwestmonsum feuchtheisses Wetter, v.a. im Dezember/Januar muss mit Regen gerechnet werden. Die Temperaturen liegen im Jahresmittel bei zirka 28-30°C am Tag.

Gesundheit Die Seychellen sind ein tropisches Land und daher muss man auf seine Gesundheit achten. Allerdings fehlen auf den Insel die meisten der gefährlichen Krankheiten, die auf dem afrikanischen Kontinent auftreten, wie beispielsweise Malaria und Gelbfieber. Die Hygiene ist gut, sodass man ohne Bedenken in Restaurants und Take Away essen kann. Allerdings sollte man nur abgepacktes Wasser trinken. Die folgenden Impfungen sind für jedermann empfohlen: Diphtherie, Tetanus, Poliomyelitis, Masern, Hepatitis A. Sechs Wochen vor der Reise sollten man seinen Hausarzt konsultieren und abklären, welche Impfungen nötig sind. Erste Info bietet auch Safetravel.

Weitere Informationen: Hotel Lemuria Constance Seychellen

 

#Über Autor

#Das könnte Sie auch interessieren

Anmeldung Newsletter

Die neusten Reisetipps und Inspirationen per Mail in Ihre Inbox.