Nationalgerichte: Eine Brise Thailand schnuppern

Thailand, das beliebte Ferienparadies in Asien hat mit seinen mehr als 500 Inseln viel zu bieten. Das Land punktet nicht „nur“ durch seine Natur und die gastfreundlichen Menschen. Zu den Highlights jeder Thailandreise gehört auch das Ausprobieren der raffinierten schmackhaften Küche.

Nationalgerichte: Eine Brise Thailand schnuppern

Eines der berühmtesten und beliebtesten Gerichte der thailändischen Küche ist Pad Thai. In Bangkok ist das Nudelgericht auf jeden Street Food Market zu finden. Jeder Strassenkoch gibt dem Rezept seine persönliche Note. Am 5. Dezember wird in Thailand der Geburtstag zu Ehren des verstorbenen Königs Bhumibol gefeiert. Anlässlich dieses Nationalfeiertages stellen wir die bekannteste Pad Thai Variante mit Tofu und Krevetten vor.

Foto: Shuttstock

Pad Thai (Reisnudelgericht)

Zutaten für 2 Personen

200 gr. Reisnudeln

2 Schalotten

1 Frühlingszwiebel

100 gr. Tofu

50 gr. eingemachter Rettich

2 Eier

2 EL geröstete Erdnüsse

100 gr. Mungobohnenkeimlinge

1 Limette

Öl zum Braten

6-8 rohe Krevetten geschält

 

Sauce:

1 EL Kokosblütenzucker

1 TL Tamarindenmark

4 EL Fischsauce

½ TL rote Chiliflocken nach Belieben

 

Zubereitung

Schritt 1

Die Nudeln für 15 Minuten in Wasser (lauwarm) einweichen und anschliessen abtropfen lassen.

Schritt 2

Die Schalotten schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch ebenfalls schälen und fein hacken. Das Grüne der Frühlingszwiebel in 3 cm lange Stücke teilen. Das Weisse fein schneiden. Den Tofublock und den Rettich in Würfel schneiden. Die Eier verquirlen. Die Erdnüsse im Mörser grob zerstossen. Die Mungbohnenkeimlinge waschen und putzen.

Schritt 3

Für die Saucenmischung Kokosblütenzucker, Tamarindenmark, Fischsauce und die Chiliflocken zusammen mit 200 ml Wasser in einer Schale vermischen.

Schritt 4

Zum Braten am besten eine flache Antihaftpfanne verwenden (damit kann man verhindern, dass das Ei anbrennt). Die Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, 2 EL Öl hineingeben. Die Schalotten und das Weisse der Frühlingszwiebeln andünsten, nach 30 Sekunden den Knoblauch hinzugeben. Den Tofu und den Rettich dazugeben und unter Rühren weitere 30 Sekunden braten. Die Nudeln hinzugeben und alles gründlich vermischen. ⅔ der Saucenmischung dazu geben.

Schritt 5

Die Nudelmasse in eine Hälfte der Pfanne schieben. Auf die freie Fläche einen Spritzer Öl geben. Die Krevetten hinzugeben und von beiden Seiten 30 Sekunden anbraten. Anschliessend auf die Seite mit den Nudeln schieben. Wieder einen Spritzer Öl auf die freie Fläche geben und die Eimasse hineingleiten lassen, kurz stocken lassen und anschliessend mit einem Holzspatel zerteilen und mit der Nudelmasse vermengen.

Schritt 6

Zum Schluss die Mungbohnenkeimlinge, die Erdnüsse und das Grüne der Frühlingszwiebeln hinzufügen. Alles nochmals gründlich mischen und kurz weiter braten. Mit Limetten abschmecken und je nach Geschmack noch mit Chiliflocken würzen.

#Über Autor

#Das könnte Sie auch interessieren